Nauti Elements

Eingetragen bei: Allgemein, Bremen, Testbericht, Zusatzmittel | 0

Durch einen Freund aus der “Nachbarschaft”, dessen Becken einfach unglaublich gut steht, bin ich auf die Nauti Elements gestoßen. Ich konnte nicht glauben, dass durch solche günstigen “Zusatzmittel”, eigentlich Spurenelemente, so ein Ergebnis erzielt werden konnte. Der einzige Haken an der Sache war, dass ich kein Balling betreibe und das bei den Nautilus Elements eigentlich dazugehört, um den Calcium Haushalt uvm. im richtigen Level zu halten. Da ich in meinem kleinen Becken aber keine Dosierpumpe und mehr installieren kann (Platzmangel), habe ich mich dazu entschlossen, einfach regelmäßig einen Wasserwechsel von mind. 20-30% durchzuführen. Dafür habe ich mir ein “nicht” Pro Reef Salz gekauft, um nicht noch zusätzlich im Salz enthaltene Spurenelemente dazu zu dosieren. Jeden zweiten Sonntag wird also ein großer WW gemacht, sowie danach nur 2 ml der Nautilus Elements dosiert. Die Nauti werden wohl bemerkt jede Woche dosiert und reichen bisher super aus. Durch den Wasserwechsel habe ich auch nicht das Problem, dass Elemente wie Barium o.ä. fehlen und muss diese nicht auch noch zusätzlich dosieren.

Wenn ich mir überlege, wie viele Liter Triton Core 7 ich schon in meinem Becken versenkt habe und diese alle 24 Tage neu anschließen muss, ist das preislich gar nicht zu vergleichen!

Mit den Nauti Spurenelementen kann man also sehr gut ein Steinkorallenbecken pflegen, muss aber für sich selber abwägen, ob man ganz auf Wasserwechsel verzichtet (wenn man Balling macht), oder aufgrund der sich anreichernden Stoffe ruhig ab und an mal 10-20% austauscht.

Ich kann das Produkt auf jeden Fall empfehlen und bei dem Preis kann man fast nichts falsch machen (nach dem Lesen der Anleitung wohlgemerkt!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.